Durchgängige Sprachbildung & sprachsensibler Unterricht

Wie können theoretische und empirische Erkenntnisse zum Aufbau bildungssprachlicher Kompetenzen gewinnbringend in Praxiskontexten umgesetzt werden? Dozierende, Lehrpersonen und Studierende entwickeln gemeinsam Unterrichtsprojekte, welche von den Beteiligten in der Praxis erprobt werden. Die Erfahrungen werden zurück in die interdisziplinären Diskussionsrunden gebracht, mit dem Fachdiskurs abgeglichen um schliesslich als Best Practice Beschreibungen und/oder Bachelor- bzw. Masterarbeiten der Allgemeinheit zugänglich gemacht.

Das Projekt ist einerseits mit der Impulsgruppe „sprachsensibler Unterricht“ verbunden. Andererseits besteht ein Pool für Master- und Bachelorarbeiten zum Thema, dem sich interessierte Dozierende und wissenschaftliche Mitarbeitende anschliessen können.

Allgemeine Informationen

Zielgruppe: Dozierende und Wissenschaftliche Mitarbeitende der PH Luzern, Lehrpersonen, SHPs, IF-Lehrpersonen, DaZ

Start: 1.10.2021

Anmeldung ab: sofort 

Leitung: Maja Kern

041 203 03 98

maja.kern@phlu.ch